Mein Sternenquilt

Mein Sternenquilt

Mittwoch, 29. Juni 2016

Frauenchiemsee

Vor genau 2 Wochen waren wir an einem herrlichen Frühsommertag auf der Fraueninsel im Chiemsee.



Dieser Tag war etwas ganz besonderes, denn wir hatten vor 25 Jahren ebenfalls bei tollem Sommerwetter dort in der Kirche auf der Fraueninsel geheiratet.


Im Hintergrund könnt ihr die Kirche sehen, im Vordergrund den herrlichen Klostergarten.
Nach dem Besuch in der Kirche haben wir einen schönen Spaziergang rund um die Insel gemacht. Ja, ich weiß, ist nicht weit. Aber die Fotos, die ich dabei gemacht habe, möchte ich euch gerne zeigen. So viel schöne Rosen!
 





 
Schaut euch mal an, wie die Rosen diesen Baum erklommen, ja man könnte fast sagen "erobert" haben.

Eine wahre Blütenpracht!
Und zwischen den Häusern immer wieder der Blick auf den Chiemsee.
 

 
Ein Besuch der Inseltöpferei musste natürlich auch sein, nur zum Schauen und Schwärmen.
 
 
 
Ein ganz köstliches Essen haben wir uns natürlich auch gegönnt! Frisches Chiemsee-Renkenfilet gebraten auf Kräutersauce mit gerösteten Pfifferlingen und Petersilienkartoffeln. Ein Gedicht!!
Gut gestärkt und gut erholt fuhren wir dann wieder mit dem Schiff nach Gstadt . Ein wirklich schöner Tag!
 
 
Wir haben uns fest vorgenommen, bald mal wieder auf die Insel zu fahren.
Viele liebe Grüße
Anette

Samstag, 11. Juni 2016

3. Tag am Bodensee

Nach dem Frühstück ging es zum Pfahlbaumuseum nach Unteruhldingen.

 Echt toll gemacht, dieses Museum!





Hier war das Wetter noch recht schön, so dass wir die Häuser gut erkunden konnten.

In Meersburg, unserem 2. Ziel an diesem Tag, fing es leider an zu regnen und hörte auch nicht mehr auf.






Meersburg ist ein schönes Städtchen mit einer alten Burg und einer schönen Strandpromenade, schönen alten Häusern und gutem Wein.





Von hier aus haben wir uns dann auf den Heimweg gemacht. Unterwegs wurde das Wetter immer schlechter, es hat teilweise geschüttet, gedonnert und geblitzt. Trotz allen Widrigkeiten sind wir wohlbehalten wieder in Trostberg angekommen.
Das war wirklich eine schöner und interessanter Ausflug!


2. Tag am Bodensee!

Das wollte ich ja schon vor Tagen schreiben, aber manchmal kommt es eben anders und man hat keine Zeit...
Aber jetzt!
Am 2. Tag fuhren wir, nach einem köstlichen Frühstück,  mit unserem luxuriösen Reisebus nach Meersburg um von dort mit der Fähre auf die Insel Reichenau zu fahren.






Diese Bodenseeinsel ist für ihren Gemüseanbau bestens bekannt. Wir wurden dort auch von einem der Gemüsebauern erwartet, der uns bereitwillig seine Gewächshäuser öffnete und uns den Gemüseanbau auf der Insel Reichenau erklärte.

Danach fuhren wir weiter mit dem Bus zur Insel Mainau. Man kann vom Parkplatz aus über eine Brücke auf die Insel gelangen. Schon so lange wollte ich mal auf diese Insel. So viel hatte ich schon davon gehört.
Willkommen auf der Insel




Leider wurde hier das Wetter schlechter und es regnete immer wieder leicht. Aber was will man machen, jetzt ist man endlich mal hier.
Wir wählten den Weg am Wasser bis hin zum Schloss.

Lustige Bäume wachsen hier!

Die lieben wohl das Wasser :-)





Und dann kommt man durch einen wahren "Wald" aus Rhododendron-Büschen


 Ein Besuch des Schmetterlings-Hauses gehört auf der Insel Mainau auch unbedingt dazu.


Neben wunderschönen Schmetterlingen (die sich leider nicht alle so bereitwillig fotografieren ließen), gab es auch exotische Pflanzen zu bestaunen.

Die Rückfahrt führte uns rund um den Obersee zur Basilika Birnau. Von dort aus hatten wir einen herrlichen Blick über den See auf die Insel Mainau und das Schloss. Inzwischen war uns auch die Sonne wieder hold.


Danach ging es wieder zurück in unser Hotel zu einem köstlichen Abendessen und gemütlichem Beisammensein mit zünftiger Musik!