Mein Sternenquilt

Mein Sternenquilt

Freitag, 30. Januar 2015

Mütze und Socken,

also Mützen stricken sich ja wesentlich schneller als Socken!
Für meine Mutter habe ich diese Mütze gestrickt:
Gewährtes und geliebtes Zopfmuster!
Aus anthrazit-farbender Yak Merino Wolle von Lana Grossa mit 28% Alpaka.

Im letzten Post hatte ich schon angekündigt, dass ich gleich wieder ein Paar Socken anfangen werde. Hier der erste "Zwischenstand"
Die Wolle hat sich mein Sohn ausgesucht. Es ist eine 6-fädige Opal Sockenwolle.


Und momentan geht es auch recht flott voran. Mal sehen, wie lange.

Ich wünsche euch noch einen schönen Freitag und vor allem ein entspanntes Wochenende.
Liebe Grüße
Anette



Dienstag, 27. Januar 2015

Juhuu, Socken endlich fertig!

Endlich, endlich sind meine grünen Socken fertig geworden. Bitte nicht nachschauen, wann ich die angefangen habe. Wenn ich oft in anderen Blogs lese, wie viele Socken man in einem Jahr stricken könnte..... Also ich brauche immer ziemlich lang. Ist halt so. Gott sei Dank gefallen mir die Farben immer noch sehr gut. 




Bei diesem Foto kommen die Farben am besten zur Geltung.

Und dann habe ich noch dieses Buch gelesen:

Es hat mir sehr, sehr gut gefallen! Und ganz bestimmt nicht nur, weil ich Lavendel so liebe.

So, das nächste Buch ist schon angefangen und die nächsten Socken werden auch bald angestrickt. Die Wolle ist schon da. Die werden etwas dicker. Hoffentlich dauert das dann nicht wieder so lange.

Liebe Grüße und eine schöne, weiße Woche
Eure Anette


Dienstag, 20. Januar 2015

Fingerhüte

ohne Weihnachts-Deko sieht es immer etwas leer aus im Wohnzimmer. Andererseits habe ich heute in einem Blog gelesen "Es ist wieder luftig geworden im Haus". Den Ausdruck fand ich ganz passend. 

Ich habe auch nur ein ganz klein wenig neu dekoriert und es gefällt mir gut so. 

Nachdem ich kein richtiges Nähzimmer mehr habe, dürfen meine gesammelten Fingerhüte mal im Esszimmer stehen. Es sind schon ganz schön viele geworden, auch dank der fleißigen "Mitsammler", die auf Flohmärkten, in anderen Städten und sogar im Urlaub an mich denken und nach Fingerhüten Ausschau halten. Vielen Dank ihr Lieben. 

Ich habe auch schon mal (fast) alle einzeln fotografiert. Das ist gar nicht so einfach. 

Wir haben sogar unseren eigenen Fingerhut! Er ist aus dem Ort "Strobl" am Wolfgangsee. Inzwischen habe ich auch einen Fingerhut aus dem Ort "Wolfgangsee", der ist auch nóch nicht fotografiert.



Einige  aus Italien, auch noch nicht alle festgehalten.

Und einige mit schönen Motiven.

Es macht sehr viel Spaß, diese wunderschönen "Hüte" zu sammeln.

Sonntag, 18. Januar 2015

Nadelei im Januar, 

unser monatlicher Nadelei-Treff fand diesmal bei der lieben Sabine statt. Leider waren wir nur zu dritt, aber Frau hat ja auch noch soo viel anderes zu tun. Wir hoffen, dass Ulla und Katrin das nächste Mal wieder dabei sein können!

Sabine hat uns wieder einmal kulinarisch sehr, sehr verwöhnt. 

 


Als Vorspeise gab es eine (natürlich) selbst-gemachte Forellenpastete mit einem köstlichen Rucula-Feldsalat. Und anschließend eine feine Rote-Beete-Suppe. Was man hier leider nicht sieht, was aber um so besser geschmeckt hat, sind die beiden Ravioli, die sich in der Suppe versteckt hatten. Die waren soo fein, fein, fein. Vielen, vielen Dank Sabine!

Etwas "gewerkelt" haben wir auch. Hier der Beweis. Gewisse Leute glauben uns ja sonst nicht, gell Herr.......!
Susanne strickt fleißig an einem Lace-Schal

und Sabine lieselt einen Ball.
 Susanne hatte so viele Hefte und Bücher mitgebracht, dass ich (Gott sei Dank) nicht mehr weiß, was mir alles gefallen hätte. Danke fürs Mitbringen!
Es war wieder einmal ein sehr kurzweiliger, feiner und kreativer Abend. Ich freue mich schon auf das nächste Mal.

Liebe Grüße
Anette

Freitag, 2. Januar 2015

A guads Neis,

wie wir Bayern sagen :-)

Oder:

Ich wünsche euch allen ein super-tolles, glückliches, gesundes und kreatives neues Jahr 2015!

Und nun, wie versprochen, meine zuletzt fertig gestellten "Werke".
Sabine, ich hoffe, du bist nicht enttäuscht. Es sind nicht so viele, wie sich das vielleicht angehört hat. Die ersten drei Mützen sind aus wunderbar weicher Alpaka-Wolle gestrickt.  Gekauft habe ich sie hier: http://www.alztal-alpaka.de/

Die liebe Evi, für die ich diese Mütze gestrickt habe, hat mir die Alpakas bei einer Radltour gezeigt. Seitdem bin ich ein Fan dieser süßen Tiere.
 Meine Mutter bekam diese Mütze zu Weihnachten. Sie hat sich sehr gefreut!


 Dieses Exemplar ist für meinen lieben Mann. Ganz, ganz dunkel-braune Wolle. Genau so weich, wie die anderen. Da macht schon das Stricken richtig Spaß.
 Diese Mütze wollte ich eigentlich verschenken. Da sie aber nicht rechtzeitig fertig war und wir etwas anderes verschenkt haben, gehört sie jetzt mir ;.) Ich muss aber noch die Bommel aufnähen. Vielleicht gelingt mir dann auch ein besseres Foto.

So, ihr Lieben, lasst es euch gut gehen.
Bis bald
eure Anette